Was ist Siebdruck?

Ein Stoff mit einem 6 färbigen Siebdruck

Beim Siebdruck wird mittels einer Schablone (Sieb) das Motiv auf das Textil übertragen. Für jede Farbe im Motiv wird ein eigener Sieb hergestellt.

Wie wird der Siebdruck gemacht?

  1. Das Motiv wird zuerst auf einer Folie komplett in schwarz bedruckt 
  2. Der Sieb wird mit einer Emulsion beschichtet, die nur trocknet sobald diese mit dem UV Licht in Kontakt gerät
  3. Die bedruckte Folie wird auf den Siebrahmen gelegt. Die Siebfasern können aus unterschiedlichen Materialien bestehen ( Polyester-, Nylon oder Stahlgewebe)
  4. Der UV Strahler wird über dem Sieb gehalten. Durch das Belichten mit dem UV Strahler trocknet die Emulsion an den Stellen, wo die bedruckte Folie(bedrucktes Motiv in schwarz- schwarz, damit es lichtundurchlässig ist) den Sieb nicht bedeckt. Damit trocknet die Emulsion an den Stellen wo sie vom UV Licht getroffen wird. Also an allen Stellen, außer unter dem schwarzen Motiv
  5. Daraufhin  wird der Siebrahmen noch mit Wasser ausgewaschen. damit die ungetrocknete Emulsion wegrinnt.
  6. Jetzt kann der Siebdrahmen über dem Textil befestigt werden.
  7. Mit der Rakel wird über dem Sieb gestrichen, sodass die Farbe an den unbelichteten Stellen durchsickern kann und die Farbe auf das Textil durchdringt. Falls das Motiv merhfärbig werden soll wird mit Zwischentrocknern schnell zwischengetrocknet, damit die anderen Farben / Siebe problemlos darüber aufgetragen werden können ohne dass die Farben ausrinnen.
  8. Am Schluss kommt das Textil in einen Ofen (Trockenkanal) und wird dort gründlich getrocknet, sodass die Farbe härtet und waschbeständig wird.

Siebdruck kennen wir alle von den Textilien, die wir bei Modeketten einkaufen, da eigentlich fast alle Großaufträge mit dem Siebdruck hergestellt werden. 

Was zeichnet den Siebdruck aus?

  1. Kostensparend bei Großserien: Der Siebdruck eignet sich ideal für Auflagen ab 50 Stk 
  2. Sehr hohe Haltbarkeit: Durch das Trocknen im Trockenkanal (Ofen) erhärtet die Farbe und der Druck ist langlebig
  3. Keine Einzelanfertigungen möglich: Durch die einzelnen Arbeitsschritte zur Herstellung des Siebes lohnt es sich nicht, diese für einzelne Textilien herzustellen
  4. Das Textil wird direkt bedruckt ohne einem Trägermaterial

Was ist zu beachten beim Siebdruck?

  1. Idealerweise sollte das Motiv höchstens 8 Farben haben, je weniger Farben desto kostengünstiger
  2. Vektorgrafiken sind von Vorteil (falls Du keine Vektorgrafik hast, ist das auch kein Problem, wir vektorisieren deine Datei kostenlos, nur sollte eine hochaufgelöste Fotodatei vorhanden sein z.B. .jpg, .png, etc.)

Wie wasche ich Textilien, die mit dem Flexdruck bedruckt wurden?

  1. 60° waschbar
  2. links waschen
  3. keinen Trockner verwenden
  4. keine Feinwaschmittel, mehr Infos hier

Wie sollte meine Druckdatei vorbereitet sein?

Idealerweise eignen sich Vektorgrafiken (.eps, .ai, .svg, .pdf). Die Druckgröße in cm kann immer angepasst werden. Falls du nicht weißt, ob deine Grafik für den Flexdruck geeignet ist, kannst du uns gerne unter office@hollyshirt.at schreiben

Trockenkanal
Siebrahmen
Siebdruckmaschine
UV Strahler
Voriger
Nächster